Technik Trends der Zukunft (Teil 1)

Technik Trends der Zukunft (Teil 1)

Was die Zukunft tatsächlich bringt weiß keiner. Und wenn man sich die Vorhersagen der Vergangenheit ansieht, dann lagen sogar renommierte Experten absolut daneben. Der Fehler liegt darin, dass man eine Entwicklung linear fortschreibt oder sogar eine exponentielle, also beschleunigte, Entwicklung prophezeit.

Ein Beispiel ist die Besiedlung des Weltraums. Ich habe zu Hause ein paar Bücher, die aus den 1960er Jahren stammen. Da werden die verrücktesten Dinge vorhergesagt. Permanente Mondstation in den 1980er Jahren. Besiedlung der Jupitermonde und des Mars in den 2000er Jahren. Und schließlich in unserer Zeit das Verlassen unseres Sonnensystems zur Besiedlung und Erforschung der nähren Sonnensysteme.

Diese Liste ließe sich für andere Bereiche beliebig fortsetzen.

Künstliche Intelligenz, ewiges Leben usw. Gerade bei der Raumfahrt wurden die schnellen Entwicklungen von damals fortgeschrieben. Deutschland schickte 1944 das erste von Menschen hergestellte Objekt ins Weltall. Etwa 25 Jahre später betrat der erste Mensch den Mond. Das hochgerechnet auf die folgenden Jahre führte logischerweise zu Besiedlung von Mars und interstellarer Raumfahrt.

Und jetzt werde ich mich ein wenig darin üben, Prophezeiungen für die Zukunft aufzustellen.

Fossile Brennstoffe werden knapp werden. Dies wird aber nicht wie in Endzeitfilmen passieren, sondern nach und nach wird der Preis steigen und Alternativen werden rentabler werden. Sollte sich eine eher sozialistische Regierung weltweit durchsetzen wird der Bruch leider brutaler sein. Diese würden solange rationieren, bis nichts mehr da ist, aufgrund fehlender Marktwirtschaft würden Alternativen aber kaum oder zumindest extrem ineffizient erforscht werden.

Ich sehe da auf jeden Fall einen Wandel. Sei es Fusionsenergie, Solar oder sonstwas. Aber in 100 Jahren wird niemand mehr fossile Brennstoffe nutzen, da diese zu teuer sein werden.

Künstliche Intelligenz ist in aller Munde. Dieser wird uns nicht ersetzen. Wir werden eher nützliche Helferlein bekommen, die unser Leben deutlich angenehmer machen. Ähnlich einem Preiswecker bei Onlinekaufhäusern. Wir werden weiterhin bestimmen, was passiert, aber die KI wird uns lästige Koordination abnehmen. Ich bin auch überzeugt, dass KIs miteinander kommunizieren werden, um Dinge abzustimmen. Hier sehe ich viel Angst, die wohl unbegründet ist. Ich habe mal eine Doku von Ende der 1970er gesehen, wo Büroangestellte Angst hatten, durch Computer ersetzt zu werden. Stand heute ist es aber so, dass niemand mehr ohne IT arbeiten möchte. Der Grund ist, es werden genausoviele Menschen Arbeit haben, wie heute, aber sie werden produktiver sein. Solange der Markt intakt ist und sich keine Monopole bilden, wird es immer Arbeit geben.

Im Bereich der Gesundheit sehe ich eine Spaltung. Es wird Menschen geben, die aufgrund ihres Wissens gesünder sein werden, als die Menschen vor 100 Jahren. Aber es wird auch viele Menschen geben, die aufgrund ihres ungesunden Lebensstils zwar genausolange Leben, aber deutlich reduzierte Lebensqualität haben werden. Dank des medizinischen Fortschritts werden die Folgen ihres schlechten Lebensstils (Fleischverzehr, Rauchen, Alkohol, Bewegungsmangel) durch Pillen und Therapien kompensiert werden können.

Posted on